Für Gipfelstürmer & Frühlingssucher. 






Die Reise spannt einen weiten Bogen vom alten Kaiserreich China bis zum „Dach der Welt“, wo Sie auf den Spuren des Dalai Lama reisen. Auf Ihrer Reise durch das faszinierende tibetische Hochland besuchen Sie den berühmten Potala-Palast, wandern auf einsamen Pilgerwegen, besichtigen uralte gewaltige Klosteranlagen und erhalten einen Eindruck vom Leben der Menschen und ihrem Glauben. Erkunden Sie den Mythos „Shangri-La“ und entdecken Sie diese noch sehr ursprüngliche Region mit atemberaubenden Landschaften und malerischen Städten am Rande des Ost-Himalajas bevor Sie im modernen Shanghai Ihre erlebnisreiche Reise beenden.

18-Tage-Reise

Ablauf

1. Tag Frankfurt – Peking: Nachmittags Flug von Frankfurt nonstop mit Air China nach Peking.

2. Tag Peking: Am Vormittag landen Sie in Peking. Sie fahren zum Tian-An-Men-Platz und beginnen von hier den Rundgang durch den Kaiserpalast. Anschließend besteigen Sie den Kohlehügel, von dem aus man einen herrlichen Blick auf die Verbotene Stadt hat. Später besuchen Sie den Himmelstempel, das Wahrzeichen der Stadt. 2 Übernachtungen.

3. Tag Peking: Ein Ausflug bringt Sie heute zur Großen Mauer. Bei Badaling bietet ein gut erhaltener Abschnitt die Möglichkeit zu einem Spaziergang auf der Mauer. Auf dem Rückweg halten Sie an der Geisterallee. Am Abend erleben Sie eine Vorstellung der farbenprächtigen Peking-Oper.

4. Tag Peking – Xian: Am Morgen besuchen Sie den Lama-Tempel und spazieren anschließend durch den Kaiserlichen Garten wie der Sommerpalast auch genannt wird. Abends beziehen Sie Ihr 1. Klasse-4- Bettabteil und fahren mit dem Nachtzug nach Xian.

5. Tag Xian: In Xian steht der Ausflug zur Terrakotta-Armee auf dem Programm. Die überlebensgroßen Figuren waren Teil einer Schutzarmee für den 1. Ming-Kaiser. Anschließend besuchen Sie die Große Wildgans-Pagode, das Wahrzeichen der Stadt.

6. Tag Xian – Lhasa: Am Vormittag besuchen Sie den Stelenwald, der, einst ein konfuzianischer Tempel, heute eine Bibliothek beherbergt. Allerdings werden hier keine Bücher, sondern Stelen gesammelt, da in Stein geschriebenes als unfälschbar galt. Damit werden hier unschätzbare Dokumente der chinesischen Geschichte bewahrt. Mittags fliegen Sie nach Lhasa (ca. 2.5 Std.) Am Nachmittag haben Sie Zeit, sich an die Höhenluft zu gewöhnen (rd. 4.000 über NN).

7. Tag Lhasa: Während der monotone Gesang der Mönche über die Stadt weht, fällt der Blick unweigerlich auf den imposanten Bau des Potala Palastes, der die Stadt überragt. Sie besichtigen den Palast, der heute mehr Museum als Kloster ist. Anschließend gehen Sie über den Pilgerweg Barkor. Die Gebetsstraße führt um die Altstadt, in deren Mitte der Jokhang-Tempel liegt. Er ist das Mekka der buddhistischen Tibeter. Danach besuchen Sie das Drepung-Kloster, welches zu den 3 Eliteklöstern der Gelugpa-Sekte gehört und in dem vor allem der Geist der Unabhängigkeit aufrecht erhalten wird.

8. Tag Lhasa – Gyantse – Shigatse: Durch die spektakuläre Bergwelt Tibets fahren Sie vorbei mit dem Bus am Yamdrok-Co-See (Skorpionsee) nach Shigatse. In Gyantse besuchen Sie das Palkhor-Kloster, dessen Kumbum-Tschörten zu den eindrucksvollsten tibetischen Denkmälern gehört. Die mehrstöckige Stupa, ist im Innern mit aufwändigen Wandmalereien verziert. Vorbei an der Festung Gyantse Dzong geht es weiter nach Shigatse. 2 Übernachtungen.

9. Tag Shigatse: Sie besuchen das Tashilunpo- Kloster mit den zur Klosteranlage gehörenden Tempeln und Räumen. Das aktive Kloster ist der Sitz des Panchen Lamas und vermittelt ein lebendiges Bild des klösterlichen Lebens. Ein Bummel durch die Altstadt und über den Markt beschließt den Tag.

10. Tag Shigatse – Lhasa: Am Vormittag fahren Sie zurück nach Lhasa. Am Nachmittag besuchen Sie den früheren Sommerpalast des Dalai Lama, der heute der Öffentlichkeit frei zugänglich ist. Nach der Besichtigung spazieren Sie durch den einstigen Edelsteingarten und besuchen anschließend den kleinen Palhalupuk Tempel, dessen Wände mit Steinreliefs bedeckt sind. 1 Übernachtung.

11. Tag Lhasa – Zhongdian: Gegen Mittag fliegen Sie von Lhasa nach Zhongdian (ca. 1.5 Std.). Die Stadt wurde 2002 in Shangri-La umbenannt und so wurde der Streit, wo der legendäre Ort liegt, von der Regierung entschieden. Ein Ausflug führt Sie zum, vor den Toren der Stadt liegenden, Songzanlin-Kloster, das gut sichtbar auf einem Berg liegt. Zurück in der Stadt spazieren Sie durch die Straßen der Altstadt. 1 Übernachtung.

12. Tag Zhongdian – Lijiang: Sie unternehmen einen Ausflug in das Pudacuo-Naturreservat und weiter zu den Kalksteinterassen von Baishuitai. Auf dem Weg nach Lijiang machen Sie einen Abstecher in die Tigersprung-Schlucht. In Lijiang angekommen, beendet ein abendlicher Spaziergang durch die malerische Altstadt den Tag. Fakultativ vor Ort buchbar: Besuch des traditionellen Naxi-Musikabends. 1 Übernachtung.
 
13. Tag Lijiang – Dali: Auf dem Weg zum „Jadedrachen-Schneeberg“ besuchen Sie den „Teich des schwarzen Drachens“-Park. Im See spiegeln sich die steinerne Brücke und der Pavillon des Mondumarmens und das schneebedeckte Massiv des „Jadedrachen-Schneebergs“ bieten einen imposanten Hintergrund. Mit der Seilbahn geht es dann auf etwa 4.500 m Höhe zu dem mit Schnee bedeckten Berg. Von hier schweift der Blick über das fantastische Panorama des Ost-Himalaja. Auf dem Rückweg halten Sie im Naxi-Dorf Yuhu. Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Dali. 1 Übernachtung.

14. Tag Dali – Kunming: Heute besichtigen Sie das Santasi-Kloster mit den wunderschönen weißen „Drei Pagoden“, dem Wahrzeichen Dalis. Anschließend können Sie bei einer Bootsfahrt auf dem Erhai-See die spektakuläre Aussicht genießen und sich dabei ein wenig erholen. Auf dem Rückweg Besuch eines Dorfes des Bai-Volks. Am Abend beziehen Sie Ihr Schlafwagenabteil und fahren mit dem Nachtzug nach Kunming.

15. Tag Kunming: Am Morgen erreichen Sie Kunming, die „Stadt des Ewigen Frühlings“, und unternehmen einen Ausflug zum Steinwald. Ein Spaziergang führt Sie durch die bizarr geformten Felsen. Auf dem Rückweg besuchen Sie ein Dorf der Sani-Minorität. Zurück in der Stadt sehen Sie den Yuantong- Tempel, einen der ältesten Tempel der Stadt, bevor Sie durch die Altstadt zum Blumen- und Vogelmarkt spazieren. Hier werden unter Schatten spendenden Bäumen auch lokale Spezialitäten angeboten. 1 Übernachtung.

 16. Tag Kunming – Shanghai: Am frühen Vormittag Flug nach Shanghai (ca. 1 Std). Kleine Spaziergänge führen Sie wie eine Zeitreise durch die Stadt: Zunächst durch die Altstadt mit Rundgang durch den Yu Garten, anschließend über die von Kolonialbauten gesäumten Uferpromenade „Bund“ und schließlich auf der Nanjing Road durch das Shanghai der Moderne. 2 Übernachtungen.

17. Tag Shanghai: Auch heute ist Ihr Programm kontrastreich gestaltet. Nach einem Besuch des Jade- Buddha-Tempels, fahren Sie auf den Jinmao Tower für eine beeindruckende Aussicht auf die Metropole.

18. Tag Shanghai – Frankfurt: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie die Heimreise an und fliegen mit Air China nonstop nach Frankfurt. Landung in Frankfurt gegen Abend.


Preise

Leistungen:

  • Internationale Flüge ab/bis Frankfurt mit Air China in der Touristenklasse inkl. derzeit gültiger Flughafensteuern und -gebühren, üblicher Bordverpflegung, 20 kg Freigepäck
  • Nationale Flüge vorwiegend mit Air China in der Touristenklasse
  • Zugfahrten im Schlafwagen im 1. Klasse 4-Bett-Abteil
  • alle Transfers
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad o. Dusche/ WC in Hotels der gehobenen Mittelklasse (4-Sterne Landeskategorie, in Shigatse 3-Sterne Landeskategorie)
  • Verpflegung: Halbpension (Frühstück und Mittagessen)
  • Besichtigungsprogramm lt. Reisebeschreibung inkl. Transporte und Eintrittsgelder
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer

Reisedaten
Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_connect() in /kunden/115157_53229/wien/db_zugriff.txt:14 Stack trace: #0 /kunden/115157_53229/wien/reisen/preise.php4(10): include() #1 /kunden/115157_53229/wien/reisen/R62w-a.php4(207): include('/kunden/115157_...') #2 {main} thrown in /kunden/115157_53229/wien/db_zugriff.txt on line 14